proetcon.de > News > Archiv 2011
Aktuell Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010 Archiv 2009 Archiv 2008

13.10.2011: COMPUTERWOCHE-Artikel von Geschäftsführer Dr. Kaiser über werkzeuggestützte Programmkonvertierung erschienen

COMPUTERWOCHE, Ausgabe 40 vom 04.10.2011, Seite 33:
"Wege aus der Legacy-Falle"
pro et con-Geschäftsführer Dr. Kaiser und Andreas Zilch von der Experton Group erläutern den Einsatz eines Software-Werkzeugs (Translators) zur automatischen Konvertierung von historischen in moderne Programmiersprachen. Das ARNO-Projekt bei Amadeus Germany wird als Beispiel für eine erfolgreiche Programmkonvertierung von SPL nach C++ unter Nutzung eines solchen Werkzeugs beschrieben.

Der vollständige Artikel:
[PDF] "Wege aus der Legacy-Falle"[981 KB]

12.09.2011: Neue Version des Werkzeugs CGen fertiggestellt

[Toolbox für die Software-Migration]
Toolbox für die Software-Migration
Das Generierungswerkzeug CGen realisiert die automatische Generierung von C/C++-Code aus C++-Syntaxbäumen.

CGen vervollständigt die Palette von Meta-Tools, welche die Firma pro et con in die Lage versetzt, Werkzeuge für die Software-Migration quasi zu generieren. CGen ordnet sich ein in die von uns entworfene Toolbox für die Software Migration.

Das Tool wurde vollständig überarbeitet, sodass es als Komponente eines "COBOL to C++ Converter" zur automatischen Transformation von COBOL nach C++ eingesetzt werden kann.

Der Einsatz von Metawerkzeugen garantiert eine kurze Entwicklungszeit von Konvertierungswerkzeugen und eine extrem niedrige Fehlerquote bei der Konvertierung im Gegensatz zu manueller Entwicklung.

11.07.2011: Automatische COBOL-Java-Transformation mit dem Tool CoJaC

[CoJaC] CoJaC ist eine Toolchain zur automatischen Konvertierung von historischen COBOL-Applikationen in moderne Java-Enterprise-Lösungen.

CoJaC verbindet wissenschaftliches Know-how im Compilerbau mit Kernkompetenz aus erfolgreichen Migrationsprojekten.

Bei der Konvertierung wird ein Automatisierungsgrad von bis zu 90% erreicht. Es wird wartbarer und performanter Java-Code generiert, welcher semantisch äquivalent zum COBOL-Code ist.

CoJaC lässt sich an individuelle Kundenwünsche anpassen.

Ausführliche Details zu CoJaC finden Sie unter COBOL-Java-Migration.

19.05.2011: Forschungsprojekt SOAMIG erfolgreich abgeschlossen

[SOAMIG] Am 12. und 13. Mai fand in den Firmenräumen von pro et con die Abschlusspräsentation des Forschungsprojektes SOAMIG (Migration von Legacy-Software in serviceorientierte Architekturen) statt. Im Projekt arbeiteten die Partner pro et con, Amadeus Germany, OFFIS e.V. und das Institut für Softwaretechnik der Universität Koblenz im Verbund. Das Projekt hatte eine Laufzeit von zwei Jahren und wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms "KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)" gefördert. Zur Abschlussveranstaltung, bei dem auch Vertreter des Projektträgers DLR anwesend waren, wurden die Ergebnisse präsentiert.

Ein wesentliches Ergebnis ist CoJaC (COBOL to Java Converter), ein Werkzeug für die automatische Konvertierung von alten COBOL-Programmen in moderne Java-Umgebungen. Im Gegensatz zu bisherigen Lösungen generiert CoJaC wartbaren, performanten Java-Code in semantischer Äquivalenz zu den COBOL-Programmen. Der Automatisierungsgrad liegt bei ca. 90%.

Mit diesem Produkt und der dazugehörigen Technologie ist pro et con in der Lage, COBOL-Programme in moderne Java-Systeme schnell und kostengünstig zu migrieren.

Weitere Details zur COBOL-Java-Migration finden Sie im CoJaC-Download-Bereich.

14.03.2011: Zwei freie Ausbildungsplätze zum BA-Studium für das Jahr 2011 zu vergeben

[Berufsakademie] Die Firma pro et con bildet aus, um ihr Firmenwachstum zu sichern. Deshalb sind in unserer Firma noch zwei freie Studienplätze für das Studium an einer Berufsakademie mit Start im Oktober 2011 zu vergeben. Ausbildungsort ist entweder die Staatliche Studienakademie Glauchau, Studiengang "Technische Informatik" oder die Staatliche Studienakademie Dresden, Studienrichtung "Informationstechnik".

Bei erfolgreichem Studienabschluss und persönlicher Eignung winkt den Absolventen eine unbefristete Festanstellung in unserer Firma mit interessanten und kreativen Arbeitsaufgaben. Viele ehemalige Absolventen, die bei uns arbeiten, werden das bestätigen.

Bei Interesse nehmen Sie bitte per E-Mail an info@proetcon.de Kontakt mit uns auf.