25.08.2010 News

Kompe­tenz von pro et con wird im Fachbuch „Software­mi­gra­tion in der Praxis“ beschrieben

Im dpunkt-Verlag ist das Fachbuch “Software­mi­gra­tion in der Praxis” der Autoren Harry Sneed u.a. erschie­nen (ISBN 978–3‑89864–564‑5). Darin werden auf den Seiten 235–247 detail­liert die Software-Migra­­ti­on­s­­wer­k­­zeuge und ‑techno­lo­gien von pro et con beschrie­ben. Insbe­son­dere wird das von pro et con entwi­ckelte Modell eines Sprach­trans­for­ma­tors als Weiter­ent­wick­lung des Compi­­ler-Modells vorgestellt.

Auf der Basis dieser Archi­tek­tur hat pro et con Werkzeuge für die Konver­tie­rung der Program­mier­spra­chen SPL, PL/I und TAL nach C++ produ­ziert und erfolg­reich in Projek­ten einge­setzt (Amadeus Germany, COSMOS-Versi­che­­rung, Heidel­ber­ger Druck­ma­schi­nen). Ein Sprach­trans­for­ma­tor “COBOL->Java”, welcher wartba­ren und perfor­man­ten Java-Code generiert, befin­det sich aktuell in der Entwicklung.

In besag­tem Buch wird das von pro et con in Zusam­men­ar­beit mit Amadeus reali­sierte ARNO-Projekt als Beispiel für ein erfolg­rei­ches Migra­ti­ons­pro­jekt angeführt.

Die Techno­lo­gien und Werkzeuge von pro et con für die Software-Migration beschreibt folgen­der Artikel:

“Metho­den und Werkzeuge für die Software-Migration” Der Artikel erschien in den Lecture Notes in Infor­ma­tics (LNI), Volume P‑126 und unter­liegt dem Copyright der Gesell­schaft für Infor­ma­tik (GI).

Weitere Infor­ma­tio­nen zu den Kompe­ten­zen von pro et con auf dem Gebiet der Software-Migration finden Sie auf unserer Webseite im Bereich Software-Migration.