04.01.2016 News

Software-Moder­­ni­­sie­­rungs­­­pro­­jekt bei Centrum Baustoffe und Materi­al­prü­fung der TU München gestartet

Das Centrum Baustoffe und Materi­al­prü­fung (cbm) der TU München verfügt über eine daten­bank­ba­sierte Software-Anwen­­dung zur Unter­stüt­zung verschie­de­ner Arbeits­be­rei­che bei der Materi­al­prü­fung. Wesent­li­che Ziele der Software sind die Arbeits­er­leich­te­rung, die Effek­ti­vi­täts­stei­ge­rung, die Verein­heit­li­chung von Arbeits­vor­gän­gen und die Verrin­ge­rung der Fehler­quote beim Erstel­len von Proto­kol­len und Berich­ten. Diese Ziele sollen durch die weitge­hende Automa­ti­sie­rung der Arbeits­ab­läufe erreicht werden.

Die Appli­ka­tion befin­det sich derzeit in einem nicht fertig­ge­stell­ten und weitge­hend undoku­men­tier­ten Zustand. Sie soll im Rahmen des Projek­tes bzgl. der bereits bestehen­den Funktio­na­li­tä­ten erwei­tert und in weiten Berei­chen neu program­miert werden. Dazu ist zunächst eine umfas­sende Analyse des Istbe­stan­des notwen­dig, um das Gesamt­sys­tem mit einer zukunfts­si­che­ren System­ar­chi­tek­tur auszu­stat­ten. Zusätz­lich sind Dokumen­ta­tio­nen zu erstel­len, die sowohl Anwen­dern als auch Entwick­lern nach Ende des Projek­tes eine effizi­ente Weiter­ar­beit ermöglichen.

Während des Projek­tes kommen unsere ausge­reif­ten Werkzeuge und Techno­lo­gien zum Einsatz, welche sich in frühe­ren, erfolg­rei­chen Moder­ni­sie­rungs­pro­jek­ten bewährt haben.