04.01.2017 News

Software-Moder­­ni­­sie­­rungs­­­pro­­jekt bei Centrum Baustoffe und Materi­al­prü­fung der TU München erfolg­reich abgeschlossen

Das Centrum Baustoffe und Materi­al­prü­fung (cbm) der TU München verfügt über eine daten­bank­ba­sierte Software-Anwen­­dung zur Unter­stüt­zung verschie­de­ner Arbeits­be­rei­che bei der Materi­al­prü­fung. Wesent­li­che Ziele der Software sind die Arbeits­er­leich­te­rung, die Effek­ti­vi­täts­stei­ge­rung, die Verein­heit­li­chung von Arbeits­vor­gän­gen und die Verrin­ge­rung der Fehler­quote beim Erstel­len von Proto­kol­len und Berich­ten. Diese Ziele sollen durch die weitge­hende Automa­ti­sie­rung der Arbeits­ab­läufe erreicht werden.

Zu Beginn des Projek­tes befand sich die Appli­ka­tion in einem nicht fertig­ge­stell­ten und weitge­hend undoku­men­tier­ten Zustand. Sie sollte im Rahmen des Projek­tes bzgl. der bereits bestehen­den Funktio­na­li­tä­ten erwei­tert und in weiten Berei­chen neu program­miert werden.

Hierfür wurde in einem ersten Schritt eine umfas­sende Analyse des Istbe­stan­des durch­ge­führt. Die dabei aufge­deck­ten Probleme und Fehler wurden besei­tigt und die bestehende Funktio­na­li­tät der Anwen­dung fertig­ge­stellt und abgerun­det. Diese Projekt­phase wurde Anfang Oktober 2016 mit der Produk­tiv­schal­tung abgeschlos­sen. Ein weite­rer Schritt bestand in der Erwei­te­rung der Appli­ka­tion um neue Funktio­na­li­tä­ten zur automa­ti­sier­ten Unter­stüt­zung weite­rer Arbeits­ab­läufe bei cbm. Zusätz­lich wurden verschie­dene Dokumen­ta­tio­nen erstellt, die sowohl Anwen­dern als auch Entwick­lern nach Ende des Projek­tes eine effizi­ente Weiter­ar­beit ermög­li­chen. Mit der Produk­tiv­schal­tung der erwei­ter­ten Software-Anwen­­dung am 16.12.2016 wurde das Projekt, dessen Laufzeit ein Jahr betrug, erfolg­reich beendet.

Die Appli­ka­tion besteht aus einem Micro­­soft-Access-Front­end, welches die grafi­sche Benut­zer­ober­flä­che zur Verfü­gung stellt, und einem Micro­­soft-SQL-Server-Daten­­bank-Backend. Während des Projek­tes kamen unsere ausge­reif­ten Werkzeuge und Techno­lo­gien zum Einsatz, welche sich in frühe­ren, erfolg­rei­chen Moder­ni­sie­rungs­pro­jek­ten bereits bewährt haben.

Das Projekt wird im Rahmen eines Service-Vertrags in diesem Jahr fortge­setzt. Damit ist die syste­ma­ti­sche Weiter­ent­wick­lung der Anwen­dung gesichert. Wir freuen uns auf die weitere, erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit mit cbm.