19.05.2011 News

Forschungs­pro­jekt SOAMIG erfolg­reich abgeschlossen

Am 12. und 13. Mai fand in den Firmen­räu­men von pro et con die Abschlussprä­sen­ta­tion des Forschungs­pro­jek­tes SOAMIG (Migration von Legacy-Software in service­ori­en­tierte Archi­tek­tu­ren) statt. Im Projekt arbei­te­ten die Partner pro et con, Amadeus Germany, OFFIS e.V. und das Insti­tut für Software­tech­nik der Univer­si­tät Koblenz im Verbund. Das Projekt hatte eine Laufzeit von zwei Jahren und wurde vom Bundes­mi­nis­te­rium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms “KMU-innova­­tiv: Infor­­ma­­ti­ons- und Kommu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gie (IKT)” geför­dert. Zur Abschluss­ver­an­stal­tung, bei dem auch Vertre­ter des Projekt­trä­gers DLR anwesend waren, wurden die Ergeb­nisse präsentiert.

Ein wesent­li­ches Ergeb­nis ist CoJaC (COBOL to Java Conver­ter), ein Werkzeug für die automa­ti­sche Konver­tie­rung von alten COBOL-Program­­­men in moderne Java-Umgebun­­­gen. Im Gegen­satz zu bishe­ri­gen Lösun­gen generiert CoJaC wartba­ren, perfor­man­ten Java-Code in seman­ti­scher Äquiva­lenz zu den COBOL-Program­­­men. Der Automa­ti­sie­rungs­grad liegt bei ca. 90%.

Mit diesem Produkt und der dazuge­hö­ri­gen Techno­lo­gie ist pro et con in der Lage, COBOL-Programme in moderne Java-Systeme schnell und kosten­güns­tig zu migrieren.

Weitere Details zur COBOL-Java-Migration finden Sie im CoJaC-Download-Bereich.