30.09.2016 News

BS2000-Migra­­ti­on­s­­pro­­jekt bei ITZBund erfolg­reich abgeschlossen

Auftrag­ge­ber dieses Projek­tes war das Infor­ma­ti­ons­tech­nik­zen­trum Bund (ITZBund), der IT-Dienst­­leis­­ter des Bundes. Das Migra­ti­ons­pro­jekt beinhal­tete einen Hardware- und Betriebs­sys­tem­wech­sel von BS2000 auf SUSE Linux. Einge­schlos­sen war die Konver­tie­rung der COBOL-Programme nach Java sowie die komplexe Masken- und Dateimigration.

Am 12.09.2016 wurde das Projekt produk­tiv geschal­tet (zur offizi­el­len Presse­mit­tei­lung von ITZBund).

In diesem Projekt kamen unsere ausge­reif­ten Werkzeuge und Techno­lo­gien zum Einsatz, die sich in frühe­ren, erfolg­rei­chen Migra­ti­ons­pro­jek­ten bereits bewährt haben. So existie­ren für jeden Migra­ti­ons­pfad entspre­chende Migrationswerkzeuge:

Basis­sys­tem Zielsys­tem Migra­ti­ons­werk­zeug
COBOL Java CoJaC
JCL (SDF) Perl S2P
SAM-Dateien Linux-Files FiRe
ISAM-/LEASY-Dateien Oracle FiRe
IFG-Masken Webba­sierte Oberfläche MaTriX
UTM MidaS

Die proprie­täre BS2000-Middle­­ware UTM wurde auf Linux durch unsere “schlanke” Eigen­ent­wick­lung MidaS (Middle­ware als Service) ersetzt, was Lizenz­kos­ten einsparte.

Diese Werkzeuge und Techno­lo­gien reali­sier­ten die Migration hochau­to­ma­ti­siert und mit gerin­ger Fehler­rate, wodurch die Laufzeit des Projek­tes gegen­über einer manuel­len Migration verkürzt wurde. Erneut wurde mit diesem Projekt bewie­sen, dass der von uns verfolgte, toolba­sierte Ansatz funktio­niert. Das gilt insbe­son­dere für die automa­ti­sche Sprach­kon­ver­tie­rung von COBOL nach Java mit dem Werkzeug CoJaC.

Weiter­füh­rende Infor­ma­tio­nen zum Projekt finden Sie unter Success Story. Nähere Infor­ma­tio­nen zu den einge­setz­ten Migra­ti­ons­werk­zeu­gen erhal­ten Sie unter Techno­lo­gien und Werkzeuge.