22.07.2009 News

pro et con-Geschäfts­­­füh­­rer Dr. Kaiser wird zu Vortei­len der Software-Migration zitiert

Compu­ter Zeitung, Ausgabe 28/29 vom 13.07.2009, Seite 11:

“Standard­soft­ware ist bei einer Migration kein Allheil­mit­tel – Code-Konver­­­tie­­rung erfolgt mangels Know-how relativ selten”

pro et con-Geschäfts­­­füh­­rer Dr. Kaiser kommen­tiert die Vorteile einer Software-Migration durch Code-Konver­­­tie­­rung im Unter­schied zur Standard­soft­ware und verweist dazu auf das ARNO-Projekt bei Amadeus Germany als Beispiel für eine erfolg­rei­che BS2000-Migration.

Der vollstän­dige Artikel: “Standard­soft­ware ist bei einer Migration kein Allheilmittel”